CLIA-Studie: Asien Kreuzfahrten boomen

Asien Kreuzfahrten boomen - Halong BayDer internationale Kreuzfahrtverband CLIA veröffentlichte Mitte August eine aktuelle Studie über den Kreuzfahrtmarkt in Asien. Die „Asia Cruise Trends 2016“ zeigen anhand aktueller Zahlen einen rasant wachsenden Kreuzfahrt-Tourismus in den asiatischen Ländern.

Über 2 Millionen Asiaten unternahmen 2015 eine Schiffsreise

Schon im Jahr 2015 verzeichnete CLIA einen beträchtlichen Zuwachs bei den Passagierzahlen: Insgesamt unternahmen 2,08 Millionen Asiaten eine Schiffsreise, das sind 24 Prozent mehr als im Jahr davor. Vor allem die schnell wachsende chinesische Mittelschicht bildet einen großen Anteil der Kreuzfahrtgäste. So erkundeten im Jahr 2015 etwa 986.000 Chinesen – im Vergleich zum Vorjahr rund 40 Prozent mehr – beliebte Kreuzfahrtdestinationen in Asien.

Die aus Asien stammenden Kreuzfahrt-Passagiere bevorzugen überwiegend Reiseziele in der eigenen Region (84 Prozent) und wählen für ihren Urlaub auf See eher kurze Schiffsreisen mit nur zwei bis sechs Übernachtungen. Zudem fällt auf, dass die asiatischen Gäste auf Kreuzfahrtschiffen jünger sind: Ca. 38 Prozent der Passagiere sind unter 40 Jahre alt – bei den Chinesen sind es sogar 42 Prozent.

Asien Kreuzfahrten nach Japan besonders beliebt

Im Jahr 2016 steuern die Kreuzfahrtschiffe 204 Reiseziele in 17 asiatischen Ländern an. Besonders großer Beliebtheit erfreut sich Japan. Es belegt mit 1.526 Hafenanläufen den ersten Platz. Silber und Bronze gehen an China mit 850 Anläufen und an Südkorea mit 745 Anläufen. Schaut man sich die Liste der beliebtesten Häfen Asiens an ergibt sich noch ein etwas anderes Bild. Der Hafen mit den meisten Anläufen im asiatischen Raum ist mit nämlich Jeju in Südkorea (460); ihm folgen Shanghai auf Platz 2 (437) und Singapur auf Platz 3 (391).

Weiterhin geht aus der CLIA-Studie hervor, dass sich 2015 Insgesamt 60 Kreuzfahrtschiffe in den asiatischen Meeren tümmelten, die exakt 1.095 Fahrten durchführten. Zum Vergleich: in diesem Jahr beträgt die Zahl der Schiffsfahrten bereits 1.560 und die Gesamtkapazität soll im Jahr 2016 um beachtliche 51 Prozent wachsen.

Spezielle Angebote auf den Kreuzfahrtschiffen in Asien

Angesichts des Wachstumspotentials in den asiatischen Märkten setzen die Reedereien ihre besten Kreuzfahrtschiffe in dieser Region ein, wobei die Angebote natürlich an die Wünsche der hiesigen Gäste angepasst werden. Das reicht von asiatischen Spezialitäten in den Restaurants über den Einsatz von Crewmitgliedern, die die jeweilige Muttersprache der Gäste beherrschen, bis hin zu Freizeitaktivitäten, die sich an Familien mit mehreren Generationen richten.

Asien Kreuzfahrten mit der AIDAbella ab Frühjahr 2017

Als erste Reederei weltweit versuchte Costa Crociere die Chinesen von Kreuzfahrten zu begeistern. Nachdem beinahe alle namhaften Kreuzfahrtunternehmen diesem Beispiel folgten, verkündete nun auch AIDA Cruises, erstmals ein Kreuzfahrtschiff nach China zu versetzen. Ab dem Frühjahr 2017 wird die AIDAbella regelmäßig zu Asien Kreuzfahrten aufbrechen. Ihr Start- und Zielhafen wird Shanghai sein.

Bildquelle: Flickr.com – Andrea Schaffer, Sunrise on Halong Bay, CC BY 2.0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.