Kreuzfahrt Event: Hamburg Cruise Days

In Kürze ist es soweit: Rund um den Hamburger Hafen werden die Hamburg Cruise Days 2014, veranstaltet vom 1. bis 3. August, in der Hansestadt für ein maritimes Event der Extraklasse sorgen. 
Angefangen von der Cruise Night am Freitag Abend mit imposantem Feuerwerk über das Blue Port Projekt und ein reichhaltiges Unterhaltungsangebot an Land bis hin zur erlebnisreichen Schiffsparade von großen Kreuzfahrtschiffen bekannter Reedereien: Die Hamburg Cruise Days sind ein Kreuzfahrt Event, das man nicht verpassen sollte.
Schon seit dem 28. Juli präsentiert sich der Hafen von Hamburg in magischen Blautönen, denn der Lichtkünstler M. Batz hat im Rahmen von Blue Port Sehenswürdigkeiten wie die Elbphilharomie, den Michel uvm. entlang von Elbe und Hafengelände in Blau getaucht. Am Freitag geht es dann richtig los, wobei der zentrale Publikumsmagnet der Hamburg Cruise Days, die Kreuzfahrtschiff Parade am Samstag (2.8.14), nicht das einzige Highlight für mehrere hunderttausend erwartete Besucher bleiben wird.
Hamburg Cruise Days Tipps für Freizeitvergnügen und Unterhaltung an Land
Die Hauptbühne der Medienpartner der Hamburg Cruise Days befindet sich in diesem Jahr auf dem Vorplatz der Landungsbrücken und bietet ein vielfältiges Unterhaltungsprogramm. Hier wird u.a. auch ein Konzert der Band Santiano stattfinden.
Eine spannende Reise durch die Welt der Kreuzfahrten kann man an Land auch beim Flanieren zu den einzelnen Themeninseln unternehmen, darunter:
  • die AIDA Urlaubswelt mit Beach Lounge, Dachterrasse und einem Familienbereich zum spielfreudigen Einstimmen auf einen AIDA Clubschiff Urlaub,
  • Die Costa Kreuzfahrten Themeninsel an der Kehrwiederspitze mit viel italienischem Flair,
  •  das Cruise Village (HafenCity) mit eigenem Bühnenprogramm,
  • die Marco-Polo-Terrassen mit einer Kunstaktion zum Mitmachen, Sport- und Spa-Angeboten zum Austesten und tollem Blick auf den Hafen,
  • die Golf & Cruise Themeninsel (Marco-Polo-Terrassen) von Hapag-Lloyd und der Golf Lounge, inklusive einmaligem Abschlag von einem Container
  • der Traditionsschiff-Hafen für Nostalgie- und Schiffsgeschichte-Liebhaber,
  • die Themeninsel Fernweh (Fischauktionshalle/StrandPauli) mit interessanten Angeboten rund um ferne Reiseländer
  • uvm.
Diese Kreuzfahrtschiffe legen in der Hansestadt an
– Infos zur Schiffsparade
Am Samstag, den 2. August, erreichen die Hamburg Cruise Days als international besetztes Kreuzfahrt Event einen der besonderen Höhepunkte: Zur Schiffsparade (Beginn ca. 21:20 Uhr) versammeln sich die bei den Hamburg Cruise Days vertretenen Kreuzfahrtschiffe im Hafen und laufen gemeinsam aus. Diese Ozeanriesen werden erwartet
  • AIDAstella 
  • AIDAluna 
  • MSC Magnifica 
  • MS Deutschland 
  • MS Europa 
  • MS Delphin
Ihren Liegeplatz während der Hamburg Cruise Days haben die Kreuzfahrtschiffe teils in der HafenCity Ost/West und teils in Altona. Weitere Hinweise dazu auch unter hamburgcruisedays.de.
5. Globetrotter Kreuzfahrten Messe mit dabei
Am Samstag lohnt sich für Kreuzfahrt-Fans auch ein Abstecher in die Fischauktionshalle, wo von 10 bis 17 Uhr eine Kreuzfahrtmesse (Eintritt frei!) stattfindet. Organisiert wird diese vom Unternehmen Globetrotter Kreuzfahrten und feierte bei den letzten Hamburg Cruise Days (2012) mit ca. 6.5000 Besuchern große Erfolge. Auf der Globetrotter Kreuzfahrten Messe kann man sich zu über 20 Reedereien (Fluss- und Hochseekreuzfahrten) informieren. Mit Abu Dhabi als Partnerland ist der Fokus zudem auf aktuelle Kreuzfahrt Trends gerichtet. Weitere Hinweise zur Veranstaltung sind hier zusammengestellt.
Vorfreude auf die Hamburg Cruise Days 2014
Eine schöne Einstimmung auf die diesjährigen Hamburg Cruise Days als Veranstaltungshighlight für Kreuzfahrer empfehlen wir das nachfolgende Video. Außerdem sei erwähnt, dass die nächsten Hamburg Cruise Days schon 2015 und nicht wie gewöhnlich im Abstand von 2 Jahren geplant sind. Im kommenden Jahr findet dann parallel die Seatrade Europe statt.
Bildquelle: Flickr.com – Stephan Baumann (Aida luna bei den Hamburg Cruise Days 2012, blaue Stunde), CC BY-ND 2.0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.